Seite 2 von 3

Re: Warhammer-Launchparty

Verfasst: Mo 12. Jul 2010, 15:10
von Xerxes
Insgesamt Gemecker im Forum.

Re: Warhammer-Launchparty

Verfasst: Mo 12. Jul 2010, 15:51
von Matze
Lützis "Gemecker" zur neuen Edition ist noch sehr harmlos.

Kiddyhammer, Shoothammer oder Kniffelhammer sind passendere Bezeichnungen zur 8. Edition, als Warhammer.

Re: Warhammer-Launchparty

Verfasst: Mo 12. Jul 2010, 16:12
von Lützi
Wenn die Leute nich maulen, sind die Leute auch nicht glücklich!

Re: Warhammer-Launchparty

Verfasst: Mo 12. Jul 2010, 23:07
von ronin
Matze hat geschrieben:Lützis "Gemecker" zur neuen Edition ist noch sehr harmlos.

Kiddyhammer, Shoothammer oder Kniffelhammer sind passendere Bezeichnungen zur 8. Edition, als Warhammer.


Also die Magiephase ist nicht mehr die wichtigste Phase im Spiel.
Man verbringt nicht mehr das halbe Spiel mit Ausrichten und Umformieren.
Man kann nicht mehr stumpf mit 10 Rittern in 120 Infanteristen laufen und die vom Platz scheuchen.
Durch die Änderungen in der 8ten Edition ist die Kluft zwischen den guten und schlechten Armeen ein wenig geschrumpft.

Grundsätzlich ist das ganze Spiel nicht mehr so berechenbar und man gewinnt endlich mal Nahkämpfe durch .. hey! .. das erschlagen feindlicher Modelle. Insofern erscheint mir "Warhammer" zutreffender als vorher.

Und natürlich meckern die Leute.War es jemans anders, wenn ein neues Buch rauskommt? Hat jemals jemand begründet warum etwas scheiße ist? Wenn ja, ich habs nicht gelesen :D

Re: Warhammer-Launchparty

Verfasst: Mo 12. Jul 2010, 23:18
von Matze
ronin hat geschrieben:Also die Magiephase ist nicht mehr die wichtigste Phase im Spiel.
Man verbringt nicht mehr das halbe Spiel mit Ausrichten und Umformieren.
Man kann nicht mehr stumpf mit 10 Rittern in 120 Infanteristen laufen und die vom Platz scheuchen.
Durch die Änderungen in der 8ten Edition ist die Kluft zwischen den guten und schlechten Armeen ein wenig geschrumpft.

Grundsätzlich ist das ganze Spiel nicht mehr so berechenbar und man gewinnt endlich mal Nahkämpfe durch .. hey! .. das erschlagen feindlicher Modelle. Insofern erscheint mir "Warhammer" zutreffender als vorher.

Und natürlich meckern die Leute.War es jemans anders, wenn ein neues Buch rauskommt? Hat jemals jemand begründet warum etwas scheiße ist? Wenn ja, ich habs nicht gelesen :D


Ronin, ich biete dir gerne meine Vampire 2500 Punkte zum austesten der 8.Edition an. Erwarte da aber eine unbeschränkte Turnierliste, da ich gerade für das Throne of Skulls Turnier übe.

Dann wirst du sehen, wie unwichtig die neue Magiephase geworden ist.

WHF ist wesentlich berechenbarer geworden als je zuvor, da man ja den Schadensoutput einer Einheit kennt (extreme Varianzergebnisse außen vor gelassen) und auch wie weit ihre Bewegung ist.

Und Nahkämpfe werden nach wie vor, sofern keine Horden aufeinander prallen, auch durchaus durch passive Boni entschieden (so habe ich z.B. Bastis Helden nur bekommen können).

Durch die 8. Edition gibt es neue gute und schlechte Armeen. Die Kluft hat sich nicht verringert, nur verändert.

Ich kann dir gerne diverse Dinge nennen, was genau im Einzelnen nicht so toll ist an dieser neuen Edition.

Kann ja jetzt, dank dem Royal Rumble, auch die genauen Seitenzahlen dafür angeben. ;)

Re: Warhammer-Launchparty

Verfasst: Di 13. Jul 2010, 09:44
von Lützi
ronin hat geschrieben:Man verbringt nicht mehr das halbe Spiel mit Ausrichten und Umformieren.


Richtig, man schiebt einfach stumpf über den Tisch und wenn man dem Gegner nicht die Flanke bietet reichts schon.

ronin hat geschrieben:Man kann nicht mehr stumpf mit 10 Rittern in 120 Infanteristen laufen und die vom Platz scheuchen.


Konnte man vorher nicht. Jetzt schon. Die 10 Ritter bekommen sogar einen Gliederbonus und dürfen trotzdem alle draufkloppen (das die im 2. Glied nur eine Attacke kriegen stört eigentlich nur Chaosritter wirklich).

ronin hat geschrieben:Durch die Änderungen in der 8ten Edition ist die Kluft zwischen den guten und schlechten Armeen ein wenig geschrumpft.


Muss Mimo voll zustimmen, es sind nur die Armeen neu auf die Kluft verteilt worden. Ich find zwar gut das die Oger jetzt auch was können aber wenn man so lächerliche Formationen dazu aufstellen muss wie am Samstag, dann dankeschön.

ronin hat geschrieben:Grundsätzlich ist das ganze Spiel nicht mehr so berechenbar und man gewinnt endlich mal Nahkämpfe durch .. hey! .. das erschlagen feindlicher Modelle. Insofern erscheint mir "Warhammer" zutreffender als vorher.


Doch, es ist total berechenbar, weil sogar eine Armee aus berittenen Nahkämpfern nun ewig brauchen kann um in den Nahkampf zu kommen.
Das heißt das Armeen wie Zwerge, Imperium und Elfen mit Massig beschuss im Regelfall 2 Schussphasen kriegen können bevor irgendwas ankommt. Und das was ankommt rennt sich in Regimentern mit ohne Ende Gliedern tot oder wird von billigen einheiten gebunden und weggemacht.

ronin hat geschrieben:Und natürlich meckern die Leute.War es jemans anders, wenn ein neues Buch rauskommt? Hat jemals jemand begründet warum etwas scheiße ist? Wenn ja, ich habs nicht gelesen :D


Da, bitte sehr, das sind so die groben Gründe warum etwas scheisse ist.

Re: Warhammer-Launchparty

Verfasst: Di 13. Jul 2010, 09:50
von Lützi
Lützi ist auch mal wieder zu blöde die Errata`s zu finden die veröffentlicht werden sollten, kann im mal einer das Licht an machen?

Re: Warhammer-Launchparty

Verfasst: Di 13. Jul 2010, 09:52
von Kubi
Also für mich klingt das Spiel nun um einiges spielbarer, ich habs mal vor nen Jahr getestet und fand vorallen die Bewegungsregeln total übertrieben.

Re: Warhammer-Launchparty

Verfasst: Di 13. Jul 2010, 12:24
von Dave
Lützi hat geschrieben:Lützi ist auch mal wieder zu blöde die Errata`s zu finden die veröffentlicht werden sollten, kann im mal einer das Licht an machen?


Licht an!

Re: Warhammer-Launchparty

Verfasst: Di 13. Jul 2010, 12:40
von Lützi
Ah, da war der Schalter, Danke.

Glaubst gar nicht wie oft ich heut schon gegen die Tür gelaufen bin!